Work Group Development Studies and Sustainability Research (AGEF)

… the informal news channel


Leave a comment

Forschungsprojekt „Qualitätsentwicklung und die Rolle der Genossenschaften im Südtiroler Weinbau“ genehmigt

Die Erforschung der Prozesse der Globalisierung und Internationalisierung des Weinbaus in Südtirol kann in einem Folgeprojekt weitergeführt werden. Durch die Förderung des Forschungszentrums Berglandwirtschaft ist es Jutta Kister nun möglich, die Strategien der Qualitätssteigerung zu analysieren und insbesondere die Rolle der die Region prägenden Genossenschaften verstärkt zu betrachten. Continue reading

Advertisements


1 Comment

Neue Vermittlungsräume in der Praxis

Innsbrucker Geographische Gesellschaft experimentiert mit neuen Methoden des Wissenstransfers

This slideshow requires JavaScript.

Am 24. Mai 2016 veranstaltete die Innsbrucker Geographische Gesellschaft (IGG) gleich eine doppelte Premiere. Mit einem dreistündigen Workshop und einem inhaltlich abgestimmten Gesellschaftsvortrag wurden an diesem Tag neue Vermittlungsformate für den seit 1971 bestehenden Verein ausprobiert. Das am Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig angesiedelte BMBF-geförderte Projekt „Neue Vermittlungsräume“ gab den Anstoß zu diesem Prozess und begleitet die Entwicklung neuer Wissenstransferformate aus der geographischen Grundlagenforschung wissenschaftlich.  Continue reading


Leave a comment

Besuch in Treze Tílias

besuch_treze_tilias

Die Studierendengruppe um Martin Coy und Frank Zirkl auf Besuch in Treze Tilias (Foto: Centro Cultural Dona Leopoldina)

Am 23. Februar besuchten 32 Studierende und 2 Professoren der Universität Innsbruck die brasilianische Stadt Treze Tílias (Dreizehnlinden), die 1933 von Tiroler Einwandern unter der Leitung des damaligen österreichischen Landwirtschaftsministers, Andreas Thaler, gegründet wurde.

 

 

Continue reading


Leave a comment

New MSCA-RISE Project: ODYSSEA

Proposal-SEP-210260753

Examples of ODYSSEA research areas

Observatory of the Dynamics of Interactions between Societies and Environment in the Amazon

[2016 – 2020]

Achieving a sustainable development trajectory in Amazonia is one of the key challenges facing Brazil, and is also an important international concern. ODYSSEA assembles an internationally renowned European and Brazilian multidisciplinary and intersectoral team. Continue reading


Leave a comment

Land-Stadt-Migration: Einbahnstraße? Lebensperspektiven von Jugendlichen an der ländlichen Peripherie Argentiniens

Kurzbeschreibung:

carapacho32_webDie Landflucht, vor allem von jungen Menschen, ist ein weltweites Phänomen und betrifft auch die meisten Länder Lateinamerikas. Aufgrund dieser Abwanderung geht dem ländlichen Raum ein wichtiges soziales Kapital verloren. Vor allem jüngere Menschen finden oftmals keine Perspektiven mehr in ihren ländlichen Heimatregionen. Aus diesem Grund bleiben die ländlichen Räume unterbevölkert, mit einer alternden Bevölkerung und mit geringeren Chancen zur Nutzung ihrer Potentiale. Continue reading


Leave a comment

New S&T Cooperation project: “Transitions towards sustainable regional development”

Our workgroup is proud to announce that a new project has been accepted. The Centre for International Cooperation & Mobility of the Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research (OEAD-GmbH) finances scientific & technological cooperation (S&T Cooperation, i.e. WTZ) between Innsbruck University and Universidad Nacional de Tucumán / CONICET, Argentina.

The title of this 2-year project is:

Übergänge zu nachhaltiger Regionalentwicklung – Eine vergleichende Studie ländlicher Gebirgsregionen im Globalen Norden und Süden.
Transitions towards sustainable regional development – A comparative study of rural mountain regions in the Global North and South

We are looking forward to strengthen our already well-developed ties with our colleagues in Tucumán.